Posted on

Sustainable Living, Working, and Producing

Zero waste bento box

Alles lebt, wächst und entwickelt sich

So verhält es sich auch mit Swiss Advance, eine Marke, die bereits im Jahr 2000 das Licht der Welt erblickte. Gegründet wurde Swiss Advance von Peter Meyer. Ein Querdenker, Quereinsteiger und Naturverliebter aus Basel. Begonnen hat alles mit dem Salz- und Pfefferstreuer Arcto für Abenteuerer und Picknicker. 2008 stiess die Berliner Designerin Andrea Manchen dazu und mitlerweile ist das Sortiment zu einer stattlichen Grösse von besonderen Dingen herangewachsen, die das Essen unterwegs, in der Natur und auch am Arbeitsplatz zu ihrem Thema haben.

Ein nachhaltiges Leben lässt sich überall umsetzen. Braucht man ein grosses Büro? Ist ein offenes Büro, dass man sich mit vielen teilt nicht nachhhaltiger? So kam Peter Meyer zum Impact Hub Zürich. Ein inspirierender Ort zum Arbeiten und um Resourcen zu teilen. Seine Arbeitswege erledigt er mit dem Zug oder wenn es nicht anders geht mit seinem Elektroauto. Die Produkte von Swiss Advance lässt er hauptsächlich in der Schweiz herstellen. Das hält die Wege kurz und macht es ökologischer. Ausser wenn es nicht anders geht, denn nicht alles wächst in der Schweiz und Umgebung.

Zero Waste

Vor drei Jahren dann stiess die Designerin von Swiss Advance auf den Zero Waste Lifestyle und war sofort begeistert. Zero Waste bedeutet, dass man keinen bzw. so wenig Müll wie möglich produziert, um die Umwelt und unsere Resourcen zu schonen. Insbesondere auf Wegwerfprodukte und Plastikverpackungen wird verzichtet. Nachhaltige Produktkonzepte, am Besten aus nachwachsenden Rohstoffen wurden zum wichtigsten Punkt aller Neuentwicklungen von Swiss Advance. So enstand eine Produktlinie aus Bambus und Naturkautschuk, die in einem Familienbetrieb in Hanoi, Vietnam hergstellt werden. Noch dieses Jahr wird die Serie auf insgesamt sechs Produkte heranwachsen. Stetig wird an neuen Ideen getüfftelt, um das Sortiment zu verbessern und zu vergrössern.

Uns interessiert, was Ihr über Nachhaltigkeit denkt

Was setzt Ihr in Eurem Alltag um, um ihn nachhaltiger zu gestalten? Unter allen, die mitmachen, verlosen wir insgesamt 5 unserer Bento Boxen aus Bambus. Sie werden aus feinen Bambusstreifen und Reiskleber zusammen gesetzt. Verschlossen werden die Bento Boxen mit Gummibändern aus Naturkautschuk. Die Boxen eignen sich hervoragend für Obst, Sandwhiches und Salate. Wenn Ihr mehr über unsere Bento Box erfahren möchtet, dann schaut doch auf unserer Website unter Bento Box rein oder sprecht uns direkt an. Wir beantworten gerne Eure Fragen.

Schickt Eure Bewerbung an unsere Designerin Andrea Manchen. Der Einsendeschluss ist der 31. August 2017. Wir wünschen Euch viel Spass und freuen uns auf Eure Einsendungen.